Leitidee

Unser Unternehmen versteht sich als Netzwerk, das im Profit- und Nonprofitbereich ein umfassendes Spektrum an Dienstleistungen anbietet. Unser Aufgabenbereich definiert sich über die Unterstützung von Privatpersonen, Personen öffentlichen Rechts und Unternehmen.

Unter Verfolgung interdisziplinärer Ansätze erleben unsere KundInnen in der Beratung, Therapie, klinischen Psychologie, Mediation, Erziehungshilfe, sozialpädagogischen Familienbetreuung oder im Training/Coaching professionelle erlebnisraumschaffende Kommunikation. Dazu steht im Zentrum die Frage: Was brauchen unsere KlientInnen/KundInnen/TeilnehmerInnen? Dies klärt sich meistens bereits in Form einer Telefonberatung bzw. persönlichen Beratung in den ersten 3 Stunden (Auftragsklärung). Erst wenn eine tragfähige Beziehung auf beiderseitigem Wollen entwickelt werden sollte, die auf der Basis von Wertschätzung, gegenseitigem Vertrauen und dem Glaube an die Entwicklungsfähigkeit von Menschen und Organisationen steht, dann ist Therapie, Mediation oder Coaching/Training unser Angebot. Unser berufliches Selbstverständnis lässt uns darin wie professionelle ErleichterInnen und BegleiterInnen auftreten und im Rahmen einer Wirtschafts- bzw. Familienmediation wie AusputzerInnen arbeiten.

Eine offene humane Haltung erlaubt uns, nicht nur mit den mächtigen Personen zu arbeiten, sondern mit den verschiedensten Interessensgruppen bzw. Hierarchien. Wir nennen das Gleichwertigkeit aller fühlenden Wesen und sind der Anwalt der Ambivalenz zwischen Anpassung des Einzelnen in einer Gemeinschaft auf der einen Seite und das Verfolgen, Entwickeln und Einsetzen von persönlichen individuellen Interessen und Fähigkeiten auf der anderen Seite. Dazu entwickeln wir mit unseren Kunden Szenarien und Betrachtungsweisen im Kontinuum: "In Problemen liegen Lösungen!" und "In Lösungen liegen Probleme!"

Ob es um die konstruktive Durchsetzung von Szenarien für den Einzelnen in seiner/ihrer Persönlichkeitsentwicklung, für Partner und darin erforderliche Beziehungskompetenz oder um Unternehmensorganisation geht, unseren BeraterInnen, TherapeutInnen, MediatorInnen, TrainerInnen/Coaches, ErziehungshelferInnen, sozialpädagogischen FamilienbetreuerInnen und Sozial- und BerufspädagogInnen geht es um ein faires zufriedenes Miteinander zum Nutzen des einzelnen, zum gleichen Nutzen aller Beteiligten und zum Nutzen der Gesamtentwicklung. Diesen Nutzen gilt es erlebbar zu machen und leichter zu ermöglichen und dazu ziehen sie ein mehrdimensionales Modell heran. Dieses Modell beruht auf psychobiosozialen Grundlagen der personalen Systemtheorie von G. Bateson.

In diesem Modell ist das Verhalten einer Person, eines Systems oder einer Lebens- und Organisationsplanung bestimmt durch:

  • die Person selbst (Alter, Bildungsstand/Fachkompetenz, Gesundheit)
  • die subjektiven Erlebniskompetenz (emotionale Kompetenz, Selbstreflex-ions-, Korrektur- und Verbesserungskompetenz, Antizipations- und Intensionskompetenz einer Person/eines Systems, Abstraktions- und Szenarienkonstruktionskompetenz, etc.)
  • die eingeführten expliziten und impliziten Regeln und mögliche Ausnahmen
  • die Interaktion zwischen den Personen/Systemen
  • die materielle und soziale Umgebung und die darin liegenden Ressourcen
  • die Geschichte und damit verbundenen Werten und gelernten konstruktiven und destruktiven Gewohnheiten und damit verbundenen weltanschaulichen Fragen

Wenn Sie sich unter diesem Rahmen eine Zusammenarbeit vorstellen können, und unser Angebot in Anspruch nehmen möchten, dann informieren Sie sich bitte unter Aktuelles und kontaktieren Sie uns bitte unter Kontakt.

+