Vorbereitung, Rahmenbedingungen und Ablauf einer Familienmediation zur Entlastung von Familienkonflikten und in Fragen des Kindschaftsrechts

mit Unterstützung und Förderung des BM für Familie und Jugend

 

1 Vorbereitung – Vorgespräch – Elterngespräch vor einvernehmlicher Scheidung - Terminvereinbarung bei:

 

Mag. Tamara Engelbrecht Juristin und Mediatorin

oder bei
Dr. Karl Leibetseder Psychologie und Mediator

2. Rahmenbedingungen einer Familienmediation

Ort der Mediation: Rossmanngasse 41, A-8010 Graz
Datum und Zeit: nach Vereinbarung
Moderation der Mediation: Mag. T. Engelbrech, Juristin / Mag. Dr. K. Leibetseder, Psychologe
Inhaltliche Themen: Scheidung, Trennung, Entlastung von Familienkonflikte

  • Besuchsrecht
  • Obsorge
  • Vermögensaufteilung
  • Unterhalt für die Kinder
  • Unterhaltszahlung für die Ehefrau/den Ehemann in Form einer Co-Mediation ist es möglich, dass wir für Sie beim Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend den Förderantrag stellen. Dazu müssten Sie uns Ihr Einkommen, wenn Sie unselbständig beschäftigt sind, den Gehaltsnachweis der schon ausbezahlten Entlohnung der letzten 3 Monate

Kosten:Diese sind abhängig von Ihrem gewählten Mediationsform und Ihrem Einkommen. Damit ein Förderantrag gem. gewählter Mediationsform und gem. Ihrem Einkommen für die Durchführung der Familienmediation gestellt werden kann, sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Wenn Sie selbständig sind, den Jahreseinkommensteuerbescheid des letzten Kalenderjahres
  • Wenn Sie andere Einkünfte beziehen, z. B. Pension, dann den Nachweis der Pensionsauszahlung der
  • letzten 3 Monate
  • Wenn Sie keine Einkünfte beziehen und uns eine eidesstattliche Erklärung offen legen.

Die Höhe des Selbstbehaltes ist von Ihrem Einkommen und von der Anzahl der versorgungspflichtigen Kinder abhängig. Die Berechnungstabelle für den Selbstbehalt befindet sich auf Seite 10 und 11 der Informationsbroschüre .

Falls die von Ihnen gewünschte Themenliste, die wir im persönlichen oder telefonischen Vorgespräch erstellen, keine juristischen Themen beinhalten und die Themenliste ausschließlich familien-dynamische Themen beinhaltet, können Sie diese auch in einem anderen Rahmen als die Co-Mediation entlasten. Die Möglichkeiten, die wir dazu bieten sind:

Familiencoaching - Elterngespräche: Es liegt kein klinisches Symptom vor und es ist keine Überweisung seitens des Hausarztes erforderlich. Die Kosten werden abhängig vom Einkommen verteilt.
Familientherapie: Verrechnung mit allen Kassen und wenn vorhanden, mit allen Zusatzkassen, ist nur dann möglich, wenn ein klinisches Symptom vorliegt und die Bestätigung einer ärztlichen Untersuchung im Rahmen einer Psychotherapie ohne oder mit Verdachtsdiagnose und ein Überweisungsschein vom Hausarzt an Mag. Dr. K. Leibetseder, Rossmanngasse 41, A-8010 Graz vorgelegt wird – siehe unter Psychotherapie

3.  Ablauf und Nachbetreuung einer Familienmediation

Für weitere Fragen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung , damit wir im Bedarfsfall Ihre Themen entlasten können.
Mag. Tamara Engelbrecht, Juristin und Mediatorin
Dr. Karl Leibetseder, Psychologie und Mediator

+